Gemeinde Kreuth

Seitenbereiche

Gemeinde Kreuth

Nördliche Hauptstraße 14
83708 Kreuth

Telefon: 08029/18-0   
Telefax: 08029/18-41
E-Mail schreiben    

Tourist-Information

Nördliche Hauptstraße 3
83708 Kreuth

Telefon 08029/997908-0
Telefax 08029/997908-9
E-Mail schreiben 

 

Bürgerbeteiligung
Kreuth

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

Die Weißachauen - ein Naherholungsgebiet für viele

Das Landschaftsschutzgebiet der Weißachauen, das sich von der Gemeindegrenze in Kreuth-Trinis bis nach Wildbad Kreuth
erstreckt ist für sehr viele Menschen im Tegernseer Tal ein Naherholungsgebiet und wegen der herrlichen Landschaft
und der vielfältigen Flora zu jeder Jahreszeit gern besucht.
Was viele nicht wissen: Die Weißachauen sind Privatbesitz. Sie gehören 27 praktizierenden und ehemaligen Landwirten,
die in der Weißachaugemeinschaft zusammengeschlossen sind. Die Flächen sind während der Vegetationszeit als Weidegebiet
genutzt.


Die Landwirte ermöglichen durch die Beweidung ihrer Tiere und durch die regelmäßige Gehölzentnahme,
dass die Auenlandschaft von aufkommendem Bewuchs frei gehalten wird und so die wunderbare Vegetation
(z.B. Enzian und Frauenschuh) erst möglich werden. Die Mitglieder der Weißachaugemeinschaft haben in der Vergangenheit
die Nutzung der Auen durch Fußgänger, Hunde, Radfahrer und Reiter immer toleriert. Doch kommt es mittlerweile immer
häufiger vor, dass dieses Entgegenkommen nicht wertgeschätzt bzw. die Nutzung der Auen oft den Interessen der Eigentümer
zuwiderlaufen.


Um auch in Zukunft das gegenseitige Miteinander zu fördern, bitten Gemeinde, Weißachaugemeinschaft und Tierschutzverein gemeinsam um Beachtung folgender Regeln:


1. Hundebesitzer werden gebeten mit Hunden nur den ostseitigen Dammweg zu nutzen und nicht den für Hunde gesperrten westseitigen Dammweg. Zudem werden sie gebten ihre Hunde nur auf den Wegen laufen zu lassen, nicht aber in den Weideflächen. Hunde, die dazu neigen, Weitetiere zu jagen, angeleint in den Weißachauen zu führen, damit Weidetiere nicht in Panik geraten oder Hund und Herrchen/Frauchen angreifen. Den Kot ihrer Hunde in Hundekotbeutel aufzunehmen und ordnungsgemäß in den Abfalleimern am Weg zu entsorgen (bitte die Tüten nicht einfach in die Landschaft werfen), denn schließlich produzieren die Weidetiere mit ihrer Milch ein Lebensmittel, das nicht durch Hundekot in der Nahrung verunreinigt werden soll; auch können durch Hundekot Krankheiten auf die Weidetiere übertragen werden

2. Das Parken in den Weißachauen ist nicht erlaubt! Besucher der Weißachauen finden ausreichend Parkmöglichkeiten z. B. an der Wallbergstraße, am Recyclinghof in Brunnbichl oder im Ortszentrum Kreuth; Zuwiderhandlungen werden künftig mit Bußgeldern geahndet!

3. Radfahrer werden gebeten, künftig nicht mehr auf den Dammwegen zu fahren, die den Fußgängern vorbehalten sind, sondern nur den Radweg zu benutzen; wenn auf den Dammwegen Unfälle mit Fußgängern passieren geht dies voll zu Lasten der Radfahrer

Gemeinde Kreuth, Weißachaugemeinschaft und der Tierschutzverein Tegernseer Tal appellieren an die Vernunft und den Gemeinsinn aller Besucher der Weißachauen und hoffen, dass künftig jeder seinen Beitrag zu einem friedlichen und rücksichtsvollen Miteinander in den Weißachauen leistet.

Bürgerbeteiligung
Kreuth